Gemeindepräsident

Liebe Glattfelderinnen und Glattfelder

Die vergangenen Jahre als Gemeindepräsident haben mir gezeigt, dass sich mit vollem Engagement, breitem Wissen, Liebe zum Detail, Bürgernähe und Hartnäckigkeit viel erreichen lässt. Die Sprechstunden zeigen mir immer wieder, wie wichtig ein offenes Ohr für die Bevölkerung ist. So können viele unklare Situationen rechtzeitig bereinigt werden. Erfreulich für mich ist die Entwicklung im Bereich Kultur und Integration – nach anfänglicher grosser Skepsis gedeiht das GKZ (Glattfelder Kultur Zentrum). Die Führung des Gemeinderates und der Verwaltung liegt mir und ich kann mit meiner grossen Erfahrung vieles korrigieren und zum Guten wenden. Ich scheue mich auch nicht, Verantwortung zu übernehmen und Entscheide zu vertreten - Beispiel Tempo30-Parkverbot. Harte Verhandlungen scheue ich nicht und deren Ergebnisse sind durchwegs positiv (Kompostieranlage, Gewerbezone). Gerne und oft nehme ich auch am öffentlichen Leben teil – ob in Vereinen oder an Veranstaltungen – dort, wo Glattfelden lebendig ist.

Gerne nehme ich eine weitere Amtsperiode in Angriff. Nebst dem Bewahren und Fortführen des Erreichten gilt der Gestaltung der Gewerbezone Nidermatt, der Neuausrichtung des Sozialamtes, der Neuorganisation des Gemeinderates mit sieben Gemeinderäten sowie der Liquiditätsverbesserung bei den Finanzen höchste Aufmerksamkeit.

In diesem Sinne danke ich Ihnen herzlich für Ihre Stimme zur Wiederwahl als Gemeindepräsident.

Ernst Gassmann

powered by ppsign